Titelfoto

Interaktiver Veranstaltungskalender für die Kommunen im Kulturraum Oberes Örtzetal

Jeder kann sich hier topaktuell informieren und kostenlos eigenen Veranstaltungen zur Veröffentlichung anmelden. Alle Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste der Städte Munster und Bergen sowie die Gemeinden Wietzendorf, Hermannsburg und Faßberg.

Das Angebot richtet sich also an alle, die in den obigen Ortschaften eine öffentliche Veranstaltung kostenlos und effektiv bewerben möchten. Bei den Veranstaltungen dürfen die kommerzielle Aspekte nicht überwiegen. Der "Tag der Offenen Tür" gehört  in diese Kategorie, nicht aber das kommerzielle Angebot für eine Dienstleistung oder ein Sonderangebot.

Die Veranstaltungsorte sind auf einer Karte oder Satellitenbild dargestellt. Zu jeder Veranstaltung kann ein Bild hinzugefügt werden.

Wie kann ich Informationen zu Veranstaltungen bekommen?

Nachdem Sie in der Eingabemaske Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf den Schalter "Anzeigen!". Eine Liste mit den wichtigsten Daten und entsprechende Vorschaubilder zun den nachsten Veranstaltungen erscheint. Die Liste ist nach Datum geordnet und zeigt stets die akuellen Einträge oben.

Ein Klick auf den Schalter "Mehr Infos" zeigt alle Informationen und ein großes Bild zur Veranstaltung.

Sie können sich die Orte der Veranstaltungen auf einer übersichtskarte anzeigen lassen. Die gefundenen Veranstaltungen werden als kleine Quadrate lagerecht auf der Karte dargestellt.

Ein Klick auf ein Quadrat liefert die wichtigsten Daten zur Veranstaltung. Damit können Sie sehr schnell einen überblick fürber Veranstaltungen in Ihrer Nahe verschaffen.

Laufende Veranstaltungen

Drei Stunden nach Beginn einer Veranstaltung verschwindet der Eintrag von der Startseite. Er ist aber weiterhin bei „Nur laufende …“ und „Alle Veranstaltungen“ vorhanden. Sonst würden mehrtägige Veranstaltungen dauerhaft die obersten Position in der Liste blockieren.

Wie kann ich meine eigenen Veranstaltungen anmelden?

Das Anmelden ist ganz einfach mithilfe eines Assistenten. Im ersten Schritt wird der Veranstaltungsort in einer dreistufige Liste ausgewahlt. Falls der gewünschte Ort nicht in der Liste enthalten ist, können Sie in einen anderen eintragen.

Die Beschreibung zur Veranstaltung können Sie formatieren. Dazu wird der betreffende Textbereich markiert und über die Anwahl einer Formatierungoption (fett, kursiv,...) ausgezeichnet. Entsprechende Zeichen ([FETT], [/FETT], ..) kennzeichnen die Formatierung.

Ihr Name und die Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht und dienen nur für eventuelle Rücksprachen.

Nachdem die Eingabemaske vollstandig ausgeüllt ist, folgt eine Vorschau in der Sie Ihre Eingaben noch einmal kontrollieren können. Sind alle Eingaben korrekt, können Sie Ihre Veranstaltung zur Veröffentlichung anmelden.

Um Mißbrauch und ungewünschte Werbeeintrage zu vermeiden, wird jeder Eintrag vor der Veröffentlichung geprüft und erst spater freigeschaltet. Direkt nach der Anmeldung ist der Beitrag also ür die Öffentlichkeit nicht sichtbar.

Die Freischaltung erfolgt in der Regel bereits einen Tag nach seiner Anmeldung durch Mitarbeiter der beteiligten Kommunen.

Wie bearbeite ich digitale Fotos zur Verwendung im Veranstaltungskalender?

Digitale Fotos, die Sie im Veranstaltungskalender veröffentlich möchten, müssen meist vorher hinsichtlich Dateigröße und Bildqualität optimiert werden. Denn so, wie sie aus der Kamera kommen, sind sie typischerweise mehrere Megabyte groß. Eine Übertragung der Bilddaten über das Internet würde viel zu lange dauern.

Sie können trotzdem Bilder mit einer maximalen Größe von 500 kB hochladen, diese werden automatisch verkleinert. Jedoch empfehlen wir die nachfolgenden Schritte, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

1. Verkleinern der Abmessungen

Die meisten Bildprogramme bieten Funktionen, um Fotos von Digitalkameras auf eine für das Internet geeignete Pixelgröße zu reduzieren. Optimal ist ein Wert von 400 Pixel in der Breite oder Höhe.

2. Schärfen der Verkleinerung

Durch das Verkleinern leidet die Bildschärfe. Deshalb sollten Sie das Bild mit der Schärfefunktion etwas nachschärfen.

3. Im komprimierten JPG- oder PNG-Format speichern

Als letzten Schritt müssen Sie das Bild im JPG-Format oder speichern. Alternativ können Sie das PNG-Format benutzen. Dieses eignet sich besonders für Logos oder Bilder mit zeichnungsähnlichem Charakter.

Tipp: Sie können die Bilder auch ohne eigene Software direkt online auf bilder-verkleinern.de bearbeiten

Geeignete Software zur Bildbearbeitung

Das kostenlose Grafikprogramm "IrfanView" bietet Basisfunktionen zur Bildbearbeitung. Eine deutsche Version ist auf www.irfanview.de erhältlich.

Nachdem das Bild über "Datei > Öffnen...) geladen wurde kommt die Funktion "Größe andern.." über die Menüfolge "Bild > Größe andern..." zum Einsatz. Tragen Sie bitte in das Feld "Neue Größe" die Breite = 400 (bzw. Höhe = 400 für das Hochformat) ein.

Das Kontrollfeld "Scharfen nach Resample" sollte auch angekreuzt sein.

Abschließend speichern Sie das Bild mit "Datei > Speichern unter..." als JPG-Grafik ab. Bitte wählen Sie eine Qualität von mindestens 80 (hoch).

Servicefunktionen

Veranstaltungen weiterempfehlen

Sie können Veranstaltungen weiter empfehlen. Dazu geben Sie die E-Mail-Adresse des Empfangers und Ihren Namen ein. Die Empfehlung wird per E-Mail versendet.

Veranstaltungen merken

Als besonderen Service bietet der interaktive Veranstaltungskalender einen Erinnerungsdienst. Drei Tage vorher werden Sie an die gewünschte Veranstaltunge erinnert. Dazu erhalten Sie eine automatisch vom System erzeugte Mail.