Titelfoto
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 17 21 24

Pressemitteilung vom 20. November 2017 aus Faßberg

Neue LEADER-Projekte stärken den Tourismus und schaffen attraktive Freizeitangebote

LAG beschließt neun Projekte von Munster bis Eversen. Am 7. November 2017 traf sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) der LEADER-Region Kulturraum Oberes Örtzetal im Faßberger Rathaus zu ihrer siebten Sitzung.

Neben der strategischen Jahresplanung für das kommende Jahr stand vor allem die Freigabe von LEADER-Mitteln auf der Tagesordnung. Am Ende gab die LAG für neun Projekte in verschiedenen Orten des Oberen Örtzetals einen LEADER-Zuschuss von insgesamt rund 295.000 Euro frei.

In Eversen erhalten gleich zwei Projekte LEADER-Mittel: Der Bootsanlegeplatz in der Ortsmitte wird mit 31.500 Euro bedacht. Er erhält beispielweise Sitz- und Liegemöbel, einen Bücherschrank und eine eingehauste Umkleide samt WC. So wird der wichtige Start- und Endpunkt für Kanu-Touren im Örtzetal zukünftig noch attraktiver. Des Weiteren können 62.000 Euro in die Errichtung der sogenannten Liekenwoagenschüün fließen – einem klimatisierten Unterstand für den aufwändig restaurierten historischen Eversener Leichenwagen. Eine großzügige Glasfront gewährt Interessierten zukünftig jederzeit einen Blick auf das Schmuckstück, das fester Bestandteil Rundweges "Historisches Eversen" ist.

Die Stadt Munster freut sich über rund 22.000 Euro LEADER-Mittel mit denen die abgängige Kneeworthbrücke ersetzt wird. Die kleine Brücke ist ein wichtiger Zugang zum stadtnahen Naherholungsgebiet namens Örtzetal und Bestandteil des Örtzewegs.

Mit der Machbarkeitsstudie für das "Örtze-Ecke" in Müden (Örtze) kommen erstmals in dieser Förderperiode LEADER-Mittel dem Bereich Naturentwicklung zugute. Ziel ist, die Naherholungsfunktion der Waldfläche aufzuwerten und die Wasserqualität von Wietze und Örtze zu verbessern, indem weniger Nährstoffe aus der Fläche in die Flüsse gelangen. Die Studie soll klären, ob die geplanten Bausteine von Teichentschlammung über Baumentnahme bis hin zur behutsamen Wegebefestigung und der Anlage eines kleinen Steges an der Örtze naturschutzverträglich sind. Dafür stellt die LEADER-Region rund 3.000 Euro zur Verfügung.

Das ev. luth. Missionswerk in Hermannsburg (ELM) erhält 58.500 Euro, um die Holzfassade des historischen Missionsseminars aus dem Jahr 1861 zu erneuern. Außerdem wird die Zuwegung durch die zentrale Lindenallee sowie der Parkplatz barrierefrei gestaltet.

Im Jahr 2018 richtet das Örtzetal eine touristische Fachveranstaltung anlässlich des Welttourismustages aus. Das Ziel: Erfahrungen mit anderen Tourismusregionen austauschen, neue Anregungen erhalten und das Örtzetal touristisch in den Fokus verschiedener Zielgruppen rücken. Für Planung, Durchführung und Dokumentation erhält die federführende Gemeinde Faßberg einen Zuschuss von 28.000 Euro.

Das Handlungskonzept für den Ortskern Wietzendorf wird mit rund 42.000 Euro bezuschusst. Die Gemeinde Wietzendorf möchte in Begleitung eines Fachbüros und unter Einbindung lokaler Akteure Lösungsansätze finden, die den Ortskern stärken, und gemeinsam Maßnahmen für die zukunftsfähigen Ausrichtung festlegen.

Im Oberen Örtzetal entsteht zurzeit ein Netz von Soccer-Anlagen, das insbesondere Kindern und Jugendlichen attraktive und gern bespielte Flächen bietet. In der Gemeinde Südheide entsteht nahe der Grundschule Unterlüß mit Hilfe von 19.500 Euro aus dem LEADER-Budget ein Soccerpark mit einem kleinen Kunstrasenplatz.

Teil dieses Netzes ist auch die bereits im Juni beschlossene Wietzendorfer Soccer-Anlage. Damit sie gebaut werden kann, hat die Gemeinde Wietzendorf eine Erhöhung der bereits beschlossenen LEADER-Mittel beantragt. Die Gemeinde geht auf den Wunsch von Grundschule und Nachbarn ein und verlegt den Standort. Die hierfür notwendigen Tiefbauarbeiten führen zu einer deutlichen Kostenerhöhung. Die LAG stimmt der Erhöhung um rund 33.000 Euro auf nunmehr 84.500 Euro zu.

Die nächste Sitzung der LAG findet am 21. Februar statt. Bis zum 10. Januar können Projekte, die in dieser Sitzung beschlossen werden sollen, ans Regionalmanagement herangetragen werden.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 17 21 24

Zur Übersicht