Logo

Veranstaltungskalender Kulturraum Oberes Örtzetal

BergenFaßberg MunsterSüdheideWietzendorf

Detailsuche Liste Export Impressum Hilfe Eigene Veranstaltung kostenlos anmelden
Keine laufenden … Nur laufende … Alle Veranstaltungen Kurztext Bilder ausblenden
2 3 46 8 12 16 32 64



Oberes Örtzetal > Alle Kategorien • Laufende Veranstaltungen ausgeblendet


1 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 21 22 23

So, 10.02.2019 - 17:00 Uhr

Stadthaus • Lange Straße 1 • Bergen

Schottland - DIA-Multivision

Schottland - DIA-Multivision

Europas Vorposten im Nordwesten zeigt sich als Land der Kontraste.
Grandiose Naturlandschaften treffen auf die ungleichen Metropolen Glasgow und Edinburgh, keltische Wurzeln mischen sich mit der Moderne, Avantgardearchitektur verblasst neben prähistorischen Steinkreisen, wo schon Feuer brannten als die Pyramiden von Gizeh noch nicht standen.

Theodor Fontane, Robert Louis Stevenson, Sir Walter Scott und Robert Burns haben es bedichtet, das Land der Dudelsäcke und fliegenden Baumstämme und bis heute schneidert Gary Smyth in den Highlands den Kilt, webt Kathy Campbell auf den weltabgelegenen Hebriden Tweed und brennt Ian Mackintosh in der Speyside Single Malt Whisky, während Adrian Shine seit 30 Jahren nach den Geheimnissen des Loch Ness und seiner langhalsigen Bewohner forscht.

Zu Castles und mystischen Stätten, schroffen Bergen und Leuchttürmen in weiten Küstenlandschaften führt diese live präsentierte Diaschau. Geprägt wird sie durch zahlreiche Literaturzitate und die Porträts von historischen und heute lebenden Schotten.

Hartmut Krinitz hat mehr als ein Jahr in Schottland verbracht und porträtiert dieses „Land der weiten Horizonte“ zu verschiedenen Jahreszeiten und aus den unterschiedlichsten Perspektiven.

Der Buchautor und Europa-Spezialist Hartmut Krinitz wurde für die Dia-Multivision „Schottland – Weite Horizonte“ mit dem Prädikat LEICAVISION ausgezeichnet, das für herausragende Fotografie und Rhetorik vergeben wird. Er ist berufenes Mitglied der DGPh (Deutsche Gesellschaft für Photographie).

VVK € 15 / Mitglieder € 12 / Abendkasse plus € 2 / freie Platzwahl

http://www.kulturkreis-bergen.de

Kulturkreis Bergen e.V.

www.kulturkreis-bergen.de
Mehr Infos Empfehlen … Merken …

Sa, 16.02.2019 - 20:00 Uhr

Stadthaus • Lange Straße 1 • Bergen

Werner Momsen

Werner Momsen

Nach dem Motto: "wo er ist, ist Norden" wird die wohl nordischste Puppe aller Zeiten namens Werner Momsen "ihm seine Soloshow" live und in Farbe im Stadthaus Bergen präsentieren, wo er zum ersten Mal gastiert.
Über Werner Momsen

"Moin, mein Name ist Momsen, Werner Momsen. Wer mich näher kennt, hat es schnell vergessen, doch es stimmt- ich bin eine Puppe. Nicht aus einer Eizelle geschlüpft, sondern aus einem Schaumstoffblock geschnitten. Eine höchst lebendige Puppe allerdings. Mit Vitalität und Beweglichkeit nehme ich es mit den meisten menschlichen Zeitgenossen aber locker auf.

Ich bin gerne Puppe. Fremdbestimmt zwar, aber dennoch viel freier als mein schwarzer Begleiter, der immer hinten drin steckt. Ich kann Dinge tun und sagen, die nur ich so sagen darf. Und wenn ich Dinge tue, die ich eigentlich gar nicht tun kann, dann wird das garantiert lustig. Egal ob im Film, Fernsehen oder auf der Bühne, mit mir kannst Spaß haben. Ich spreche zwei Sprachen fließend: Norddeutsch und Niederdeutsch. Norddeutsch sogar so gut, dass es auch Süddeutsche verstehen."

Foto: Michel Löwenherz

Eintrittspreise:
Reihe 1-7 VVK € 25,- / Mitglieder € 20,- (Abendkasse plus 2,-)

Reihe 8-14 VVK € 20,- / Mitglieder € 16,- (Abendkasse plus 2,-)

ab Reihe 15 VVK € 15,- / Mitglieder € 12,- (Abendkasse plus 2,-)

Kulturkreis Bergen e.V.

www.kulturkreis-bergen.de
Mehr Infos Karte Empfehlen … Merken …

Sa, 23.03.2019 - 20:00 Uhr

Stadthaus • Lange Straße 1 • Bergen

Ohnsorg Theater: De dresserte Mann

Ohnsorg Theater: De dresserte Mann

Komödie von John von Düffel nach dem gleichnamigen Bestseller von Esther Vilar. Mit Birte Kretschmer, Meike Meiners und Gästen
Ausgerechnet als Bastian sie mit Fünf-Sterne-Candlelight-Dinner und Verlobungsring daheim erwartet, wird es bei Helen später: Der Chef hat ihr den Job als Chief Executive Officer angeboten, auf den Bastian selbst insgeheim spekuliert hatte. Beziehungskrise statt Romantik, denn welcher Mann erträgt es schon, wenn die Partnerin ihn auf der Karriereleiter überholt? Während Helen darum ringt, ihre eigenen Ambitionen, Bastians gekränkten Stolz und vielleicht sogar noch einen künftigen Kinderwunsch miteinander zu versöhnen, treten ungebeten beider Mütter auf den Plan. Die Radikalemanze und die Zahnarztgattin in dritter Ehe sind die beiden Pole, zwischen denen
Weiblichkeit sich eine Generation früher definierte. Gnadenlos pragmatisch entwickeln die beiden Mütter gemeinsam mit Helen die weibliche Strategie fürs 21. Jahrhundert. Denn wenn die Frau selbst für Wohlstand und Sicherheit sorgen kann, wofür braucht sie dann noch einen Mann ...?

John von Düffel dreht in seiner Bühnenfassung des Vilar-Bestsellers den Spieß der Emanzipation ein weiteres Mal um. Ihre Thesen sind das Fundament für die Arena, in der er die Kinder der militanten Feministinnen und schnurrenden Luxusweibchen von damals aufeinander loslässt - wobei die Mütter leidenschaftlich coachen.

Foto: Oliver Fantitsch

Eintrittspreise:

Reihe 1-7 VVK € 25,- / Mitglieder € 20,-
Reihe 8-14 VVK € 20,- / Mitglieder € 16,-
ab Reihe 15 VVK € 15,- / Mitglieder € 12,-
Abendkasse: Alle Plätze plus € 2,-

http://www.kulturkreis-bergen.de />

Foto: Oliver Fantitsch

Kulturkreis Bergen e.V.

www.kulturkreis-bergen.de
Mehr Infos Karte Empfehlen … Merken …
1 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 21 22 23
Nach oben