(Diese Veranstaltung ist beendet)

Bürgerhaus Südheide • Unterlüß

Gedenkkonzert mit Roman Knizka und dem Ensemble Opus 45

Gedenkkonzert mit Roman Knizka und dem Ensemble Opus 45

Gedenkkonzert anlässlich der Novemberpogrome 1938 mit Roman Knizka und dem Ensemble OPUS 45

"Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen" - Primo Levi

Dieses Gedenkkonzert ist ein Schulprojekt "Kunst und Musik" des 11. Jahrganges des Christian-Gymnasiums und ist in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis Faßberg, e.V. entstanden.

Das „Ensemble Opus 45“ gründete sich bei einem Berliner Orchesterprojekt: Johannes Brahms’ „Ein deutsches Requiem“ (opus 45) stand auf dem Programm und ist seither namensgebend.

Das Bläserquintett beschreitet gemeinsam mit dem Schauspieler Roman Knižka gern neue, disziplinübergreifende Wege.

Das Ensemble ist musikalisch-interaktiv in der Nachwuchsförderung, als auch politisch motiviert z. B. mit dem Programm zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus „Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen …“.

Vor dem Hintergrund des Anschlags in Halle hat dieses Konzert einen unerwartet aktuellen Bezug bekommen.....

Das Konzert findet am 08. November um 19:30 Uhr im Bürgerhaus der Gemeinde Südheide statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Veranstalter: Christian-Gymnasium Hermannsburg
Kategorie: Konzerte und Musik


Zum Kalender > Fenster schliessen