Titelfoto
< 1 2 3 4 5 6 7 11 23 35 45 >

Pressemitteilung vom 07. Dezember 2021 • Unterlüß

Blick auf das Ende der Förderperiode 2014-2021

LAG gibt rund 204.000 Euro EU-Fördermittel für den Peetshof und die Michaelkirche frei

Für die letzte Sitzung in diesem Jahr kam die Lokale Aktionsgruppe (LAG) des Kulturraums Oberes Örtzetal noch einmal in Präsenz zusammen.

Mitglieder der LAG diskutieren auf Abstand gemeinsam Ziele für die Region
Mitglieder der LAG diskutieren auf Abstand gemeinsam Ziele für die Region
Foto: KoRiS

Im großen Bürgerhaus der Gemeinde Südheide in Unterlüß beschloss die LAG Projekte, ließ die derzeitige Förderperiode Revue passieren und diskutierte die Strategie für die kommende Förderperiode 2023-2027.

Im Sommer 2021 legte der Peetshof seinen Bauerngarten mit Hilfe von LEADER-Mitteln neu an und die Touristinformation zog vom Peetshof in die Ortsmitte. Nun möchte die Gemeinde Wietzendorf die Nutzungsmöglichkeiten des Peetshofs erweitern, ein Café im ehemaligen Schweinestall einrichten und einen Spielplatz anlegen. Um die Erfolgsaussichten zu untersuchen und die beiden Vorhaben bedarfsgerecht zu modifizieren, soll im ersten Schritt ein Konzept erstellt werden. Für das „Businesskonzept: Café und Spielplatz im Peetshof“ gibt die LAG 6.500 Euro an LEADER-Mitteln frei.

Ganze 198.000 Euro an LEADER-Mitteln erhält die Evangelisch-lutherische St.-Laurentius-Kirchengemeinde Faßberg-Müden für ihr Projekt „Multifunktionale Räume für die Dorfgemeinschaft in der Michaelkirche zu Faßberg“. Es ist nur einer von vier Bausteinen, die das Kirchengebäude zu einem Gemeindezentrum und Erinnerungsort werden lassen sollen. Um diese hohe Summe freizugeben, wog die LAG die Potenziale und Risiken in einer konstruktiven Diskussion ab. Einstimmig entschied sie, den Förderhöchstsatz von 150.000 Euro für dieses besondere Projekt zu überschreiten.

Mit Blick auf das nahende Ende der jetzigen Förderperiode setzt die LAG damit alles auf eine Karte, denn: Bis Juni 2023 müssen alle LEADER-Mittel der laufenden Förderperiode ausgezahlt sein. Bei Nicht-Realisierung verliert die Region die freigegebenen Mittel. Doch die Kirchengemeinde hat sehr gute Vorarbeit geleistet und steht in den Startlöchern für die Projektumsetzung.

Im zweiten Teil der Sitzung warf die LAG einen Blick auf die vergangenen sieben Jahre als LEADER-Region, die umgesetzten Projekte und die erreichten und nicht erreichten Ziele. Aufbauend darauf diskutierte die LAG in Arbeitsgruppen, welche Strategie sie in der nächsten Förderperiode fahren möchte und welche Art Projekte sie fördern möchte. Das angepasste Zielsystem stellt die LAG im Januar 2022 allen Interessierten vor. Im Örtzetal-Forum sollen gemeinsam neue Projekte für das Obere Örtzetal gefunden werden.

< 1 2 3 4 5 6 7 11 23 35 45 >

Zur Übersicht